Kollage mit Bildern aus dieser Rubrik

Zahlen und Fakten

 

CarlAlexanderPark

Zechenstandort von 1900 bis 1975
Gesamtgröße: ca 80 ha
Haldenfläche (Naturschutzgebiet): 50 ha
Höhe der Halde: 80 m

Gesamtkosten

6,4 Mio. Euro
80% Städtebaufördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bundesrepublik Deutschland

BergPlateau

Höhe: 80 m
Größe: 50 x 20 m
Plateau/Kanzel: 100 qm
Ein in die Kanzel des Bergplateaus integriertes LED-Lichtband strahlt den Hang hinunter.

GratWeg

300 m lang, 1,50 breit

BergPfad

1.054 m lang

HimmelStiege

170 m Gesamtlänge
1,50 breit
270 Treppenstufen

SchwebeSteg

7 Tetrapoden (Stegstützen), 5 bis 10 m hoch
13 - 30 m lange und 1,50 m breite Brückenteile         
17,5 - 18,9 % Steigung
15 Lichtsäulen, die mit 296 LED-Lichtpunkten ausgestattet sind, illuminieren in der Dunkelheit den Schwebesteg und die Himmelsstiege.

BergFoyer

Höhe: 15 m
1.800 cbm umbauter Raum
Gastronomie: 45 qm
Versammlungsraum: 37 qm
Vereinsraum/Lauftreff: 26 qm
Jugendkunstschule: 33 qm

LandschaftsAder

40 m breit, 400 m lang
vielfältige Aufenthalts- und Spielmöglichkeiten

Haldenrundweg

3,174 m lang

Technologie + Gewerbe

Entlang der K27n entstehen 37.000 qm gewerblichen Bauflächen. Der Bebauungsplan AGewerbegebiet westlich@ umfasst eine Fläche von insgesamt 82.000 qm. 

Technologie/Forum

10.000 qm Gewerbefläche stehen für ansiedlungswillige Unternehmen aus den Bereichen Life + Science auf dem Haldenvorgelände zur Verfügung.

Wohnen

Der Bebauungsplan "Am Bergpark" hat eine Fläche von 6,8 ha. Die Baufläche beträgt 2 ha, die Grünflächen 4 ha. Vorgesehen ist eine Wohnbebauung mit  Einzel- und Doppelhäusern in I- II-geschossiger Bauweise.

JugendCamp

7.500 qm
Spiel- und Sportmöglichkeiten, Feuerstellen

BergPark

2,2 ha groß
heimische Gehölzen

  
CODE & HOSTING: Kluck IT