Jahreshaupt- und Abschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr

06 Nov 2017

Am Samstag, 14.10.2017, fand die Jahreshaupt- und Abschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Baesweiler auf dem Gelände des Bauernhofes Kremer, Schönstattstraße 4-6 in Puffendorf statt. Neben Bürgermeister Dr. Willi Linkens, Beigeordneten Frank Brunner, Vertretern aus Rat und Verwaltung sowie einigen interessierten Beobachtern, besuchte auch Kreisbrandmeister Bernd Hollands die Übung.

Wehrführer Dieter Kettenhofen arbeitete für die diesjährige Übung folgendes Szenario aus:

Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Stadtteil Puffendorf brach im Bereich der Scheunen und Stallungen ein Brand aus, der sich schnell auf das anliegende Wohnhaus ausbreitete.

Personen, darunter auch Kinder, wurden von den Flammen in den Gebäuden eingeschlossen.

Durch das Feuer brach in einem angrenzenden landwirtschaftlichen Betrieb Panik aus, wodurch eine Person unter einem landwirtschaftlichen Betriebsfahrzeug eingeklemmt wurde. Zudem drohte das Feuer auch, auf dieses Anwesen überzugreifen.

Gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Baesweiler wurde zunächst der Abschnitt 2 mit den Löschzügen Loverich-Floverich, Puffendorf und Setterich über die Leistelle der StädteRegion Aachen alarmiert.

Der zuerst eintreffende Löschzug Puffendorf erkundete die Lage und ließ - auf Grund der Größe des Schadensereignisses - einen Vollalarm für die Feuerwehr Baesweiler auslösen. Wenige Minuten später traf dann der Abschnitt 1 mit den Löschzügen Baesweiler, Beggendorf und Oidtweiler zur Verstärkung am Einsatzort ein.

Die Löschzüge Loverich-Floverich, Puffendorf und Setterich begannen unmittelbar mit einer groß angelegten Personensuche und -rettung. Parallel wurden die notwendigen Löschmaßnahmen eingeleitet.

Die Löschzüge Baesweiler und Beggendorf befreiten die eingeklemmte Person mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten und schirmten das noch nicht vom Brand betroffene benachbarte Anwesen vom Brandherd ab.

Durch eine gezielte Zusammenarbeit der beiden Abschnitte konnte der Brand schnell gelöscht werden. Alle im Gebäude befindlichen Personen konnten darüber hinaus ins Freie befördert und die verletzen Personen dem Sanitätsdienst übergeben werden.

Der Löschzug Oidtweiler verblieb während der Übung in Einsatzbereitschaft, falls es zu einem realen Einsatz im Stadtgebiet gekommen wäre.

Auf Grund des schnellen und mannschaftsstarken Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Baesweiler konnte der Brand schnell gelöscht werden. Alle im Gebäude befindlichen Personen konnten ins Freie befördert werden.

Die Stadt Baesweiler bedankt sich ausdrücklich bei der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Familie Kremer, dass die Jahreshaupt- und Abschlussübung in dieser Form stattfinden konnte.

Zurück

German English