(Rad)Rundweg in Baesweiler wurde erneuert

28.07.2020

Der Rundweg um Baesweiler ist baulich und inhaltlich überarbeitet worden und erstrahlt nun in neuem Glanz: An sieben Stationen im Feld laden neue moderne Rastplätze Spaziergänger, Inline-Skater und Radfahrer zum Verweilen ein.

An jeder Station finden sich eine Sitzbank sowie zwei Obstbäume, von denen gerne genascht werden darf. Auf Informationstafeln können Interessierte die Besonderheiten der jeweiligen Stadtteile erfahren, Themen sind beispielsweise Windkraft in Baesweiler, die Steinzeitsiedlung in Oidtweiler und die Beeckfließ in Floverich.

Im Zuge der Neukonzeptionierung wurden nicht nur die maroden Raststellen ausgetauscht, sondern auch die Beschaffenheit der Wege verbessert. Schlaglöcher und Unebenheiten wurden behoben, ein größeres Teilstück neu asphaltiert. Darüber hinaus wurde die Wegeführung, die teilweise durch sehr schlecht erkennbare Bodenpfeilmarkierungen gekennzeichnet und nicht problemlos in beiden Richtungen befahrbar war, durch eindeutige „Löwen“-Markierungen in beide Richtungen ausgetauscht. Eine Beschilderung warnt frühzeitig und deutlich vor möglichen Gefahrenstellen.

Starten kann man den Radrundweg aus jedem Ortsteil heraus.

Eine Übersichtskarte kennzeichnet den Wegeverlauf und die Stationsstandorte rund um Baesweiler.

„Viele Baesweiler Bürgerinnen und Bürger kennen den Weg sicherlich schon vom Radwandertag. Durch die Aufwertung ist der Rundweg nun ganzjährig ein attraktives Ausflugsziel – auch für Besucherinnen und Besucher von außerhalb“, freut sich Bürgermeister Dr. Willi Linkens.

Die Karte zur Route können Sie hier herunterladen.

Weitere Informationen zur Route erhalten Sie hier: https://regio.outdooractive.com/oar-aachen/de/tour/radrundweg/rund-um-baesweiler/52066397/

 

Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Mit einem einzigartigen Förderprogramm unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen die Sportvereine und Sportverbände im Land. Zur Behebung des massiven Modernisierungs- und Sanierungsstaus bei Sportstätten stehen mit dem Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ bis zum Jahr 2022 insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung, von denen Sportvereine und -verbände in noch nie da gewesenem Ausmaß profitieren können. Denn „Moderne Sportstätte 2022“ zielt konkret auf die Modernisierung und Sanierung von Sportstätten, die sich im Eigentum von Sportvereinen oder -verbänden befinden beziehungsweise gepachtet oder langfristig gemietet sind.

Weitere Informationen finden Sie in der Präsentation „Moderne Sportstätte 2022“ und in den Förderrichtlinien.