Internationales Kinderfest

Internationales Kinderfest am Reyplatz in Baesweiler

In Baesweiler ist es von großer Bedeutung, Feste für Familien und Kinder zu feiern. Auf Anregung des Integrationsrates der Stadt Baesweiler hat der zuständige Ausschuss beschlossen, auch im Jahr 2018 wieder ein Internationales Kinderfest zu feiern.

Dieses Fest für die ganze Familie findet anlässlich des Internationalen Kindertages am

Samstag, 28. April 2018,

erstmals am Reyplatz in Baesweiler statt.

Die Stadt Baesweiler wird in Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat wieder ein tolles Bühnen- und Rahmenprogramm in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr zusammenstellen. Auf der großen Bühne werden zahlreiche Darbietungen durch Baesweiler Vereine und Institutionen für Unterhaltung sorgen und die Besucherinnen und Besucher in ferne Länder führen. Das genaue Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Achten Sie auf die Veröffentlichungen in der Presse, auf der städtischen Homepage oder auf den zahlreichen Plakaten im Stadtgebiet.

Neben dem abwechslungsreichen Bühnenprogramm wird es noch eine Vielzahl von Mit-Mach- und Spieleangebote für Jung und Alt geben, welche für einen bunten Nachmittag sorgen werden. Auch für das leibliche Wohl wird beim Internationalen Kinderfest bestens gesorgt sein. Genießen Sie auch internationale Spezialitäten und reisen Sie somit auch kulinarisch in ferne Länder.

Die Stadt Baesweiler, der Integrationsrat und alle Beteiligten freuen sich schon jetzt auf Ihren Besuch und wünschen schöne Stunden beim Internationalen Kinderfest!

 

20. Woche der Jugend 2018 - Termine schon mal vormerken!

Vom 06.07.2018 bis zum 13.07.2018 findet die 20.Woche der Jugend in Baesweiler statt. In dieser Zeit werden im Stadtgebiet wieder zahlreiche Aktionen für Kinder und Jugendliche angeboten. Die Programme sowie Plakate werden zu gegebener Zeit verteilt und zusätzlich auf der Baesweiler Internetseite www.baesweiler.de/Rubik Kids & Teens und unter www.baesweilerjugend.de veröffentlicht.

Hier schon mal ein paar Termine, die es sich lohnt zu notieren:

  • Freitag, 06.07.2018
    CAPtival 2.0. Das DJ Festival im CarlAlexanderPark Baesweiler mit viel Musik und Festivalatmosphäre 
  • Montag, 09.07.2018
    Lucky-Leo-Cup (Spielort und –zeit werden noch bekannt gegeben)
  • Mittwoch, 11.07.2018
    Lach-Möwen-Löwen-Tag rund um den Kirchvorplatz Baesweiler

Weitere städtische Programmpunkte sind noch in Planung und es werden bestimmt wieder zahlreiche Aktionen seitens der Baesweiler Vereine im Rahmen der Woche der Jugend angeboten, wie z.B. Probetrainings. Bei Fragen und Ideen könnt Ihr Euch natürlich jederzeit telefonisch unter 02401/800-515 oder unter der Emailadresse: jugend@Baesweiler.de beim Jugendbeauftragten Daniel Havertz melden. Ideen und Anregungen sind jederzeit willkommen!

Jugendparlament am 28.02.2018

Aktive Sitzung mit tollen Ideen!

Am Mittwoch, dem 28.02.2018fand wieder eine Sitzung des Jugendparlamentes in der Scheune der Burg Baesweiler statt

Um 16:30 Uhr eröffnete Bürgermeister Dr. Willi Linkens die Sitzung und zeigte sich bei der Begrüßung sehr erfreut über die Teilnahme von gut 50 Besucherinnen und Besuchern. Neben dem Bürgermeister standen der Beigeordnete Frank Brunner, die Sozialamtsleiterin Angelika Breuer und der Jugendbeauftragte Daniel Havertz als Ansprechpartner zur Verfügung.

Anschließend übergab Bürgermeister Dr. Linkens dem Jugendbeauftragten das Wort. Auch er begrüßte die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und gab zunächst einen kurzen Überblick zur Tagesordnung. Im Anschluss übergab er der Sozialplanerin Frau Vera Tolo das Wort.

Frau Tolo gab zu Beginn Ihres Vortrages einen kurzen Überblick zum ersten Baesweiler Sozialbericht und verwies auch auf die am selben Abend stattfindende Bürgerkonferenz. Im Speziellen hob sie hervor, dass man bereits in Gesprächen mit Jugendlichen aus Baesweiler vier konkrete Mottovorschläge erarbeitet hätte. Diese könnten ab sofort gewählt werden. Eine Abstimmung sei online, aber auch in den beiden Rathäusern per Urnenwahl möglich. Das Ergebnis werde sodann bekannt gegeben.

Mit einem Blick auf die Woche der Jugend, die in diesem Jahr vom 06.07. bis zum 13.07.2018 stattfinden wird, stellte Daniel Havertz das ausführliche Programm vor.

Neben dem beliebten Lucky Leo Cup und dem Lach-Möwen-Löwen-Tag auf dem Kirchvorplatz, wird nach dem Erfolg des Vorjahres zum zweiten Mal das CAPtival 2.0 veranstaltet. Hier soll erneut nach Wunsch der jungen Baesweiler Bürgerinnen und Bürger Nachwuchs-DJ`s aus der Region eine große Bühne gegeben und für richtige Festivalatmosphäre gesorgt werden. Die genaue Ausgestaltung erfolgt in den nächsten Wochen. Hierbei sollen natürlich auch wieder die Jugendlichen aktiv eingebunden werden.

Neben der Woche der Jugend und dem Internationalen Kinderfest sollen auch wieder ein Theaterworkshop im Baesweiler Jugendcafé und das beliebte Familienspielefest in der Realschule stattfinden, berichtete der Jugendbeauftragte.

Im Anschluss wurde durch Bürgermeister Dr. Linkens die Frage- und Diskussionsrunde eröffnet.

Die Jugendlichen nutzten direkt die Chance, ihre Fragen und Anregungen an die anwesenden Vertreter/innen der Verwaltung zu richten. Die anwesenden Jugendlichen hatten viele Ideen und Vorschläge für neue Aktionen im Rahmen der Woche der Jugend. So könnte das bereits auf den Schulhöfen beliebte Spiel ,,Tischball“ auf Tischtennisplatten angeboten oder auch weniger bekannte Sportarten in den Vordergrund gerückt werden.

Ein großes Interesse bestand auch an speziellen Veranstaltungen für Mädchen. Bürgermeister Dr. Linkens stand den Jugendlichen Rede und Antwort und sicherte zu, dass man sehr gerne neue Angebote prüfen werde.

Weiter bat er darum, Anregungen und Ideen gerne auch per E-Mail unter jugend@baesweiler.de mitzuteilen, oder sich jederzeit persönlich an den Jugendbeauftragten Daniel Havertz im Rathaus Setterich zu wenden.

Die ausführliche Niederschrift des Jugendparlaments vom 28.02.2018 wird auf der Jugendhomepage www.baesweilerjugend.de unter der Rubrik Kinder- und Jugendparlament / Jugendparlament / Archiv veröffentlicht.

Die Sozialplanung in der Stadt Baesweiler wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, und zwar aus Mitteln des Programmes „NRW hält zusammen … für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds.