Bei der Stadt Baesweiler ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Teilzeitstelle zu besetzen:

Mitarbeiter/in im Schreibdienst
sowie als Vertretung in den Vorzimmern (m/w/d)

Der wöchentliche Stundenumfang beträgt 15 Stunden, im Falle der Vertretungszeiten in den Vorzimmern des Beigeordneten und der Technischen Dezernentin (mindestens 12 Wochen Urlaubs- und Krankheitsvertretung im Jahr) 39 Stunden. Daher beträgt die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit 20 Stunden.

Das Aufgabengebiet der Stelle umfasst im Wesentlichen:

  • Sekretariats- und Assistenzaufgaben
  • Erledigung sämtlicher anfallender Schreibarbeiten
  • Aktenablage
  • Bearbeitung von Posteingängen und –ausgängen
  • Terminkoordination
  • Telefondienst
  • Vorzimmertätigkeiten

Anforderungen und Erwartungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung (Kauffrau/mann für Büromanagement bzw. Bürokommunikation oder eine vergleichbare Berufsausbildung im verwaltenden/kaufmännischen Bereich)
  • Sehr gute Schreibkenntnisse, Beherrschung der deutschen Rechtschreibung und sichere EDV-Kenntnisse der Standardsoftware (Word und Excel)
  • Organisationskompetenz sowie eine selbstständige und effiziente Arbeitsweise

Gesucht wird eine kommunikationsfreudige und teamorientierte Persönlichkeit.

Ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen werden vorausgesetzt, ebenso ein sicheres und freundliches Auftreten, Zuverlässigkeit und ein hohes Maß an Engagement und zeitlicher Flexibilität.

Wir bieten Ihnen:

  • interessante, abwechslungsreiche Aufgabenstellungen
  • flexible Arbeitszeiten
  • leistungsorientierte Bezahlung
  • jährliche Sonderzuwendung (Weihnachtsgeld)
  • monatliche Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen bei Vorliegen bzw. Abschluss eines entsprechenden Vertrages
  • tariflich festgelegtes Entgelt
  • fachliche Weiterbildung und Entwicklung
  • ein durch Arbeitgeber-Umlagen finanziertes Betriebsrentensystem
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Bikeleasing

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 5 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen Schwerbehinderter und Gleichgestellter werden ebenfalls begrüßt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie einem lückenlosen Nachweis über bisherige Tätigkeiten werden bis zum 10.12.2022 erbeten an

Bürgermeister der Stadt Baesweiler

- Personalabteilung -

Postfach 11 80

52490 Baesweiler

Es wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopie ohne Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen einzureichen.

Aus Gründen der Kostenersparnis werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nicht zurückgesandt, sondern datenschutzgerecht vernichtet.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.