Künstlerin führt Encaustic-Malerei im „KREATIV“ vor

08 Apr 2019

Die wahnsinnige Leuchtkraft, eine beeindruckende Tiefe und sowohl feine als auch grobe Strukturen sind es, die begeistern, wenn man die Kunstwerke der Encaustic-Malerin Doris Hoffmann bestaunt. Am Sonntag, 07. April, konnten sich Besucher bei einer Vorführung im Quartiersbüro „KREATIV“ in Baesweiler ansehen, wie die faszinierenden Werke der Übach-Palenbergerin entstehen, die bereits seit Anfang März dort ausgestellt sind.

Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags zeigte Doris Hoffmann vor den Augen zahlreicher Besucher, wie aus buntem Bienenwachs und mit Hilfe eines Maleisens Landschaften, Figuren oder abstrakte Formen werden.

Während eines Urlaubs in Oberstdorf vor mehr als 20 Jahren stieß die Künstlerin auf die Encaustic-Malerei. „Ich war sofort begeistert und habe es direkt selbst versucht“, sagt sie. Um ihre Fähigkeiten auszubauen, besuchte sie die Encaustic-Akademie in der Nähe von Stuttgart. Bei bekannten Künstlern, wie Christel Krones aus Hagen oder Michael Bossom aus England, erweiterte sie ihr Wissen.

„Da man bei dieser Technik schnell gute Ergebnisse erzielt, eignet sich die Encaustic-Malerei auch für therapeutische Zwecke“, erklärt Hoffmann, die auch eine Ausbildung im Bereich Maltherapie absolvierte.

Die Encaustic ist eine künstlerische Technik, die ihre Blütezeit bereits im alten Griechenland hatte. Beim Auftragen auf ein Maleisen oder der Nutzung eines Heißluftföhns schmilzt das Wachs, mit dem auf einer hitzebeständigen, glatten und nicht saugfähigen Oberfläche gemalt wird. Es entstehen Motive, die durch ihre Struktur dreidimensional wirken, jedoch völlig glatt sind. Um ein Werk fertigzustellen, poliert es die Künstlerin, die in ihrem heimischen Atelier auch Kurse anbietet, mit weichem Stoff.

Noch bis zum 06. September 2019 sind die Werke von Doris Hoffmann im Quartiersbüro „KREATIV“ an der Kückstraße 21 in Baesweiler ausgestellt. Sie können zu den üblichen Öffnungszeiten betrachtet werden: montags und dienstags von 15.00 bis 18.30 Uhr, mittwochs und freitags von 10.00 bis 13.00 Uhr, donnerstags von 17.00 bis 19.30 Uhr sowie samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr.  

Zurück