Neues Löschfahrzeug für die Baesweiler Feuerwehr

10 Apr 2019

Am 30.03.2019 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Baesweiler, zu der alle Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner der Baeswei­ler Wehr eingeladen waren, im PZ des Gymnasiums Baesweiler statt.

Anlässlich dieser Veranstaltung ehrte Herr Bürgermeister Dr. Willi Linkens Herrn Unterbrandmeister Hartmut Büttner, Herrn Hauptbrandmeister Norbert Gragert, Herrn Stadtbrandinspektor Dirk Grein, Herrn Brandoberinspektor Ralf Hilgers, Herrn Hauptbrandmeister Stefan Kloß, Herrn Unterbrandmeister Jürgen Lindemann und Herrn Brandoberinspektor René Steinbrügger, für 35 Jahre sowie Herrn Unterbrandmeister Tobias Schmitz, Herrn Brandinspektor Jochen Schnapauff und Herrn Hauptfeuerwehrmann Volker Schunk, für 25 Jahre treue Pflichterfüllung im Dienste der Feuerwehr. Der Bürgermeister überreichte den Anwesenden das „Feuerwehrehrenzeichen in Gold” (35 Jahre) bzw. das „Feuerwehrehrenzeichen in Silber“ (25 Jahre), welches durch den Innenminister des Landes NRW verliehen wurde.

Kreisbrandmeister Thomas Sprank verlieh die “Silberne Ehrennadel” des Kreisfeuerwehrverbandes Aachen an Herrn Oberbrandmeister Michael Konheiser, Herrn Brandmeister Pascal Kleinofen, Herrn Oberbrandmeister Patrick Gürschke und Herrn Oberbrandmeister Michael Thelen. Des Weiteren ehrte er Herrn Feuerwehrmann Benedikt Hilgers, Herrn Feuerwehrmann Fabian Kick, Herrn Oberfeuerwehrmann Marcel Männel und Herrn Unterbrandmeister Philip Marker für ihre 10-jährige aktive Mitgliedschaft sowie Herrn Stadtbrandinspektor Dieter Kettenhofen und Herrn Brandoberinspektor Wilhelm Thelen für ihre 40-jährige aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Baesweiler und überreichte den Kameraden eine Urkunde.

Durch den Leiter der Baesweiler Feuerwehr, Herrn Dieter Kettenhofen, wurden Herrn Kreisbrandmeister a.D. Edwin Michel und Herrn Unterbrandmeister Leobert Schmitz  Urkunden für 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Baesweiler verliehen.

Folgende Beförderungen wurden vorgenommen:

  • Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann: Guido Brämer, Peter Crampen, Angelina Dinger, Pia Gliege, Christopher Richter
  • Oberfeuerwehrmann: Markus Behren, Tim Comans, Ayhan Durdu, Daniel Elbracht, Benedikt Hilgers, Fabian Kick, Christian Kiencke, Florian Oberle, Florian Porkert, Tom Ritzal, Marc Rudat
  • Unterbrandmeisterin/Unterbrandmeister: Joel Achhorner, Doris Dämmrich, Chantal Haidl, Tim Hermanns, Tobias Jansen, Patrick Otto, Stefan Pollmann, Sven Reussner
  • Brandmeister: René Behla, Swen Scheilen, Viktor Zarth
  • Oberbrandmeister: Alexander Bontzol
  • Brandinspektor: Jochen Schnapauff

Herr Bürgermeister Dr. Willi Linkens dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihren unermüdlichen Einsatz und die Bereitschaft, sich in ihrer Freizeit auch umfassend in den verschiedensten Lehrgängen weiterzubilden.

In die aktive Wehr wurden Herr Christian Bongartz, Herr Guido Brämer, Frau Angelina Dinger, Frau Pia Gliege, Herr Christopher Richter, Herr André Schings, Herr Alan Truong und Herr Thomas Raspotnik aufgenommen.

Foto: Sigi Malinowski

Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Baesweiler am 30.03.2019 im PZ des Gymnasiums Baesweiler, überreichte Herr Bürgermeister Dr. Linkens dem Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Baesweiler, Herrn Dieter Kettenhofen, den Schlüssel für ein neu angeschafftes Einsatzfahrzeug des Typs HLF 20. Zuvor wurde das Fahrzeug von Herrn Pfarrer Hans-Peter Jeandrée und Herrn Pfarrer Jochen Gürtler eingesegnet. Standort des Fahrzeuges ist das Feuerwehrgerätehaus Baesweiler. 

Das Löschfahrzeug des Typs HLF 20 ist ein Allroundfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Baesweiler. Es dient vor allem der Brandbekämpfung, aber auch der technischen Hilfeleistung. Diese Faktoren machen es zu einem modernen, hilfreichen Feuerwehrfahrzeug, welches im Einsatzfall eine große Unterstützung für die Feuerwehrkräfte darstellt. Das Fahrzeug wurde zu 90% über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFöG NRW) vom Bund gefördert.

Bürgermeister Dr. Willi Linkens dankte den anwesenden Feuerwehrleuten für ihren unverzichtbaren Einsatz und die in der Vergangenheit stets zuverlässig geleistete Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Es ist selbstverständlich - so Bürgermeister Dr. Linkens - weiterhin allen Aufgaben im Feuerwehrbereich auf technisch hohem Niveau gerecht werden zu können und dazu gehört, neben einem absolut engagierten und qualifizierten Team, die Ausstattung mit Fahrzeugen, Gerätschaften und Einsatzmitteln. Auch in Zukunft werde alles daran gesetzt, die technischen Voraussetzungen zu gewährleisten, um eine effektive Arbeit der Feuerwehr im Sinne der Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger zu garantieren.

Foto: Sigi Malinowski

Zurück