„Beethoven zu Gast in Baesweiler“

25. September 2021 19:00

Der Beethoven Orbit 2020 findet in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Baesweiler statt und macht am 25. September um 19.00 Uhr Halt im PZ Baesweiler. Zusammen mit dem Sinfonieorchester Aachen widmet sich GMD Christopher Ward der 1. Sinfonie des Bonner Komponisten. „Im Wettstreit“ heißt die Komposition des Monschauer Komponisten Anno Schreier, die eine Hommage an den Jubilar Beethoven ist. Als dritter Programmpunkt wird der deutsche Meisterpianist und Rubinsteinpreisträger Thomas Duis mit dem 3. Klavierkonzert von L. van Beethoven sein Debüt im Orbit 2020 geben. Ein Konzertprogramm mit musikalischem Horizont, welches das Publikum erwarten kann.

Das Sinfonieorchester Aachen beweist mit jährlich 140 Auftritten im Konzertsaal und als Opernorchester eine enorme Vielseitigkeit, die von den großen Werken der musikalischen Tradition bis hin zu Aufführungen alter Musik, zeitgenössischer Musik und zu Crossover-Projekten reicht. Das Orchester gehört zu den ältesten Klangkörpern Deutschlands. 1720 erstmals erwähnt, wirkte es u.a. 1825 an der ersten Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie außerhalb Wiens mit und spielte die erste Aufführung des »Freischütz« in Paris. Seit 1852 wird es als städtisches Orchester geführt. International bedeutende Dirigenten haben in Aachen gewirkt – sei es als Gastdirigenten oder auch als Musikdirektoren. Zu den Gastdirigenten gehörten Richard Strauss, Felix Weingartner, Karl Muck, Hans Pfitzner und Clemens Krauss, die vor allem im Rahmen der Niederrheinischen Musikfeste in Aachen dirigierten. Die Entwicklung des Orchesters haben Musikdirektoren wie Fritz Busch, Herbert von Karajan und Wolfgang Sawallisch entscheidend geprägt, die ihre Karrieren in Aachen begannen. Seit August 2018 ist der Engländer Christopher Ward Generalmusikdirektor der Stadt Aachen und zählt zu den neuen Sternen der Musikszene.

Thomas Duis wurde 1994 eine Professur im zentralen künstlerischen Hauptfach Klavier an der Musikhochschule Graz erteilt, 1998 folgte er dem Ruf nach Saarbrücken. Als Gewinner der größten internationalen Klavierwettbewerbe, wie z.B. Tel Aviv, konzertiert er regelmäßig mit herausragenden Musikern wie Frank Peter Zimmermann, Maxim Vengerov, Sergej Krylow, Reinhold Friedrich, Dieter Klöcker, Eduard Brunner, Wolfgang Meyer, Laurent Albrecht Breuninger, Joshua Bell, Gustav Rivinius, den Mitgliedern des Mannheimer Streichquartetts, dem Auryn-Quartett, dem Tokyo String Quartet u.v.a. CD- und Rundfunkproduktionen, teilweise mit Auszeichnungen wie dem Deutschen Schallplattenpreis prämiert, dokumentieren seine musikalische Vielfalt. Diese wird wiederum durch Erfolge in der Lehrtätigkeit unterstrichen. Studenten seiner Klasse haben Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen, wurden Stipendiaten namhafter Stiftungen und konzertieren im In- und Ausland. Thomas Duis wurde 2007 zum Officier dans l`ordre des Palmes academiques ernannt. Von 2004 bis 2012 war Thomas Duis Rektor der Hochschule für Musik Saar.

Der aus Baesweiler stammende Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation der Konzerte und wird zwischen den Werken mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen.

Das Konzert findet am 25. September um 19.00 Uhr im PZ des Gymnasiums Baesweiler, Otto-Hahn-Straße 16 - 18, 52499 Baesweiler, statt. Die Ticketpreise betragen 20,- / 15,- € ermäßigt und können direkt per Email unter info@beethoven-orbit.de, telefonisch unter 0160/98749426 oder an der Infothek im Rathaus Baesweiler erworben werden. Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Die Regeln der am Veranstaltungstag geltenden Coronaschutzverordnung sind zu beachten.

Zurück

German English