Bestell- und Abholservice in der Stadtbücherei Baesweiler

Bis zur Wiedereröffnung bietet die Stadtbücherei Baesweiler neben der Onleihe jetzt auch eine kontaktarme Ausleihe und Rückgabe an. Telefonisch kann über Tel.: 02401/7944 ein Abholtermin vereinbart werden. Über den WEB-OPAC (bibkat.de/baesweiler) oder alternativ ebenfalls telefonisch können Medien zur Abholung vorbestellt werden.

Und so läuft das Ganze ab: Benutzer reservieren telefonisch einen Termin. Termine stehen von Dienstag bis Freitag von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr sowie Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr zur Verfügung. Bei der Abholung ist der Benutzerausweis mitzubringen.

Die Ausgabe und Rücknahme erfolgt über das bodentiefe Fenster im Innenhofbereich der Burg Baesweiler. Die Medien werden mit der Ausleihquittung auf einem Tisch bereitgelegt. Da für jeden Benutzer individuelle Abholtermine vereinbart werden, ist eine Verwechslung nicht möglich.

Es ist auch möglich, Medien zurückzugeben. Allerdings werden die Medien erst zu einem späteren Zeitpunkt zurückgebucht und auf Beschädigungen kontrolliert. Die Benutzer werden bei Beschädigungen gesondert informiert. Mögliche Abholtermine sind mit mindestens einem Tag Vorlaufzeit zu kalkulieren.

Gerne stellt das Team der Stadtbücherei auch „Überraschungspakete“ zusammen. In diesem Fall wird zusätzlich um eine kurze Information bzgl. Interessen gebeten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem Gelände des Kulturzentrums Burg Baesweiler ist verpflichtend.

Büchertürme – die Stadtbücherei Baesweiler fordert alle Kinder bis zehn Jahre zum Lesesport heraus!

Die Projektidee stammt von der bekannten Kinderbuchautorin Ursel Scheffler. Sie war vom Abschneiden der deutschen Schülerinnen und Schüler bei der ersten Pisa-Studie so erschrocken, dass sie sich die Idee der Büchertürme, in Anlehnung an den Schiefen Turm von Pisa, ausdachte.

Schaffen es die Baesweiler Kinder, so viele Bücher zu lesen, dass ein Turm aus diesen Büchern so hoch wäre wie der Baesweiler Feuerwehrturm?

Und so funktioniert es: Jedes Buch, das gelesen oder vorgelesen wird, wird in die Leseliste eingetragen. Eine Vorlage kann auf Anfrage auch per Mail aus der Stadtbücherei zugeschickt werden. Die Dicke des Buchrückens wird dabei in cm gemessen. Wird ein Buch mehreren Kindern vorgelesen, z.B. bei Geschwistern, darf das Buch in jeder Leseliste der Zuhörer eingetragen werden.

Einmal im Monat werden die Leselisten an die Stadtbücherei geschickt. Dort werden die cm der gelesenen Bücher in „Pisa“ umgerechnet (1 Pisa = 10 Zentimeter). Auf der Seite Buechertuerme.de wird danach eingetragen, wie viele „Pisa“ des Feuerwehrturms schon erlesen wurden. Ist die Turmhöhe erreicht, erhalten alle Teilnehmenden eine Urkunde. Außerdem werden einige Preise verlost, denn egal, wie viel jemand gelesen hat: Jeder einzelne „Pisa“ zählt!

Übrigens: Der Baesweiler Feuerwehrturm ist 100 Pisa hoch!

Weitere Infos erhalten Sie in Stadtbücherei oder unter und www.buechertuerme.de.

Digitale Unterstützung für Kinder, Familien und Pädagog*innen

Die Bezirksregierung Düsseldorf empfiehlt allen Interessierten, vor allem Familien mit Kindern und Pädagog*innen sich die Seite www.seitenstark.de anzuschauen. Auf der Homepage werden u.a. geprüfte Internetseiten, Tipps zum Lernen auf Distanz, spielerische Tools für die Freizeit und eine Schuldatenbank für Lehrkräfte verlinkt. Zusätzlich gibt es kindgerechte Informationen zu Corona.